Paula, mach‘ die Bluse zu!

Zwei Herren, ein Klavier und die großen Hits der 20er und 30er Jahre
Premiere: 28.12.2014

Die 20er und 30er Jahre … Selten hat eine Ära die Musik mit so viel Witz, Charme und Tempo geprägt, wie diese Zeit.

Interpreten wie Marlene Dietrich, Hans Albers und Heinz Rühmann wurden zu Stars. Lieder wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frau’n“ oder „Ich bin so scharf auf Erika!“ wurden zu Hits und eroberten die Grammophone. Die 20er und 30er waren ein Lebensgefühl! Geprägt von der Lust auf das Leben, von Liebe, Witz und Heiterkeit.

Eben dieses Lebensgefühl lassen die Vollblutkomödianten Thomas Müller und Rolf Schinzel wieder aufleben. Dafür genügen ihnen ein Klavier, eine Bühne und all die Lieder dieser großartigen Zeit. Freuen Sie sich auf einen musikalischen Herrenabend, der garantiert auch den Damen gefällt!

Pressestimmen

Ein buntes Potpourri bekannter und einer größeren Öffentlichkeit unbekannter Melodien der 20er und 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts konnte das Publikum am Samstagabend im Zeitzer Capitol erleben. Der Magdeburger Kabarettist Thomas Müller, erschien in Begleitung des Dresdner Musikers Rolf Schinzel, der nicht nur die instrumentale Umrahmung des Programms übernahm.

Nicht nur mit humorvollen Dialogen und einer gelungenen Präsentation der Schlager und Chansons konnte das Duo das Publikum dieses Abends begeistern.

Mit scharfzüngigen Kommentaren und Witzen, die besonders den Herren im Publikum, aber bestimmt auch ihren weiblichen Begleitungen gefallen haben dürften, ergänzten die beiden Künstler ihre dargebotenen Stücke, die von “Ich bin so scharf auf Erika” über “Paula, mach die Bluse zu” bis “Frau Meier tanzt Tango” reichten.

Die besonderen Höhepunkte des Abends waren aber zweifelsohne Müllers Tanz mit leichtbekleideten Gummipuppen und seine Imitationen von Udo Lindenberg und Karl Lagerfeld. Dem Publikum hat die abwechslungsreiche Gestaltung des Programms sichtlich gefallen. (mz)

Stefan Schneider
aus der MZ vom 21. Februar 2016